panschi.de | rocknroll

Nachbetrachtung: The Damnation im Muckefuck

Na das war doch mal was! Erst das erfolgreiche Deutschland-Spiel gegen Portugal auf der Leinwand (leider ein sehr grisseliges Bild) und dann noch schönes Gebolze für die Ohren von The Damnation. Ein wirklich gelungener Release-Gig mit ordentlichem Zuspruch. Zwischenzeitlich war das Muckefuck ja brechend voll – vorallem nach der Verschnaufspause sind noch mehr Metaler in das Muckefuck geströmt. Die kleine Bühne bot kaum Bewegungsfreiheiten, verstärkte jedoch die Bindung von Band und Publikum. Mehr davon!

Der Besucherandrang ist außerdem als kleiner Lichtblick in der bescheidenen Metalszene in Bremerhaven zu deuten. Wie oft hat man sich bei Metal-Veranstaltungen in der Vergangenheit über die vielen T-Shirt-Träger geärgert, die zwar pünktlich zum neusten Album von Pseudo-Bösen wie Cradle Of Filth oder Dimmu Borgir das aktuelle Shirt am Start haben, sich auf echten Metal-Events aber nie blicken lassen, geärgert?! Dieses Gefühl hatte man am letzten Samstag im Muckefuck ganz und gar nicht. Hoffen wir, dass sich der Trend fort setzt und die Alte Bürger Bremerhaven auch in Zukunft mehr Metal zu bieten hat.

Natürlich gab es an diesem fröhlichen Death-Metal-Abend genügend Gelegenheiten Fotos und Videos zu machen. Dabei ist dann u.a. folgendes Material entstanden, was dem Abwesenden einen kleinen Eindruck über die Intensität des Auftritts und den Spaßfaktor des Konzerts vermittelt. Ich sag nur: “Super Bestellung!”. Was für ‘ne Wurst…

PS: Marcel, beweg Dich! 😉

8 Reaktionen zu “Nachbetrachtung: The Damnation im Muckefuck”

  1. Marcel

    Also mir war schon vom Rumstehen und Konzentrierten-Gitarre-Spielen warm genug; außerdem hatte ich Angst ne Deutschlandfahne oder ähnliches ins Auge gepieckst zu bekommen wenn ich unkontrolliert herumgazappelt hätte. War schon gut so. Hab in meiner Ecke auch viele lustige Gesichter vor die Nase bekommen.

  2. Fischer

    jau die wûrst is darky, der bestellt immer so, wenn auch meistens becks mit alk und ohne sprite. aber verpeilt isser in jedem fall…

  3. Mario

    War echt nicht viel Platz da. Die Leute haben aber trotzdem gemosht. Die Bühne war diesmal auch besser aufgebaut. Beim letzten Auftritt im Muckefuck wars zu eng für die band, obwohl Marcel diemal mit dabei war.
    Geile Stimmung. Ich dachte in der Pause erst, die Leute sind alle wegen The Damnation auf die Strasse vorm Muckefuck geströmt, war aber doch wegen dem Kleinen Finale!

    Schönen Gruß an alle

  4. Mario

    Ähhm, Pansch,
    Hast Du eigentlcih schon Fotos vom Konzert hochgeladen?

  5. panschi

    Fotos sind schon oben und den Link hatte ich rumgemailt. Hab wohl keine aktuelle Email-Adresse von dir?! (schick mir ‘ne Mail und ich antworte mit den Zugangsdaten).

  6. Lars

    Moin Christian,

    sehr nette Nachbetrachtung, danke! Hab mich ja schlapp gelacht, als die Bestellung abgegeben wurde, so richtig Metal-like…

    Nochmal vielen Dank!

    Gruß Lars

  7. Kristian

    Scheint ja wirklich lustig gewesen zu sein 🙂
    Gibt ja auch noch kein Alsterwasser alkoholfrei, oder???
    Schöne Grüße und bis die Tage!

  8. 2 Sprite, 1 Becks Alkfrei! » panschi.de | Der pure Rocknroll

    […] Video vom The Damnation Auftritt im Muckefuck Bremerhaven ist schon was älter (ein gutes Jahr), aber immer noch grandios und […]

Einen Kommentar schreiben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.