panschi.de | rocknroll

Küchen-Krawumm radiert komplette Familie aus

Grundtal-Regal vorherGrundtal-IKEA-Regal nachher

Wo einst neben Nesquick und Hela Curry-Gewürzketchup das Grundtal-Regal hing, klafft nun eine riesige Lücke. Erst Stunden nach dem großen Knall ist das gesamte Ausmaß der Katastrophe fassbar. Nur noch 4 dicke Bohrungen in der Wand lassen erahnen, wie es hier früher ausgesehen haben muss.

Die Spuren des Massakers sind bereits grob beseitigt, aber der Küche haftet weiterhin ein säuerlich-verwesender Geruch an (vermutlich durch die volle Flasche Limettensaft, welche es bei dem Zwischenfall nicht mehr geschafft hat).

Ein Augenzeuge, der nur haarscharf dem Tod von der Schippe gesprungen ist, berichtet unter Tränen exklusiv:

Da lagen überall Oliven! Oliven! Oliven gefüllt mit Mandeln… und alles voller Limettensaft… grauenvoll!

An dieser Stelle musste das Interview mit dem völlig erschöpften Glas gegrillter Paprika, das zwar überlebte, seine gesamte Antipasti-Familie jedoch in der Tragödie verlor, abgebrochen werden.

Als Ursache für den verheerenden Schicksalsschlag wird von Experten mittlerweile Überladung der baulichen Substanz vermutet. Die Edelstahlkonstruktion konnte die Unmengen an Saftvorräten (die Rede ist von insgesamt 10 Litern A- & O-Saft plus haltbare Vollmilch mit 1,5 % Fettanteil) offensichtlich nicht mehr halten.

Unter den Trümmern konnten des Weiteren ein völlig zerstörtes Becks-Glas und vier gematschte Bananen leider nur tot geborgen werden. Die Angehörigen erwischte die Nachricht vollkommen unvorbereitet. Derzeit kümmern sich spezialisierte Psychologen um die Familien. Ein schwarzer Tag in der Crüsemannallee.

9 Reaktionen zu “Küchen-Krawumm radiert komplette Familie aus”

  1. Opa

    Tragisch. Und Sie sind wirklich ganz sicher, daß es sich nicht um einen terroristischen Anschlag gehandelt hat? (Durch Fußballinteressen oder musikgeschmacklich abweichende, vernachlässigte Freundin?)

  2. panschi

    Leider sind bei einem laufenden Verfahren keine Auskünfte möglich. Tut mir leid 😉

  3. Tim

    Und was geht als nächstes kaputt? Dein Blog lebt jetzt von solchen Geschichten, das ist dir klar, oder ..? Und es muss natürlich auch täglich mehr Opfer geben, der finanzielle Schaden muss exponentiell (oder so) wachsen, damit beim Leser keine Gewöhnung einsetzt. Viel Spaß.

  4. panschi

    Ja, ich weiss. Die Latte ist ziemlich hochgelegt und der Druck wird immer größer… schlimm schlimm diese Medien.

  5. Stefan

    Sollte mal Ruhe Langeweile aufkommen sag bescheid, ich komme gerne wieder vorbei und sorge für blogbare Vorkommnisse. Allerdings nur noch anonym.

  6. panschi

    Anoynm? Wie soll das denn gehen? Übrigens wird derzeit ein Spendenkonto für die Opfer eingerichtet. Wer also finanzielle Mittel für den sofortigen Wiederaufbau zur Verfügung stellen kann, weiss bescheid.

  7. Stefan

    Das soll heißen, dass ich nach meiner nächsten Schandtat nicht wieder öffentlich an den Blog-Pranger gestellt werden 😉

  8. björni

    entsetzlich. vermutlich wurde schlimmeres nur durch den einsatz mobiler wischeinheiten verhindert?

  9. panschi.de | rock die welt

    Alle Hände voll zu tun…

    Momentan komm ich zu nix. Einkaufen, Wäsche waschen, Geschirr spülen, was zu Essen bauen, Schokospiele mit Ursula spielen und Tünsel aus Ostwestfalen anhören – das alles hat mich diese Woche auf Trapp gehalten. So verpasste ich gest…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.