panschi.de | rocknroll

Wieso nicht mal einen Apfelkuchen backen?

Apfelkuchen selber backen

Ob’s die weiblichen Gene waren oder einfach nur weil ich noch so viele Äpfel über hatte… jedenfalls lies ich mich von einem simpel klingenden Rezept aus Marions Kochbuch inspirieren. Ich schnibbelte also Äpfel, verrührte Butter mit Zucker, fügte Eier hinzu, dann auch noch Mehl, Backpulver, Milch und das ganze Apfelgeschnibbel. Ergebnis: mein erster selbst gebauter Apfelkuchen. Ich bin ja so stolz auch mich. Mehr kann ein einzelner Mensch an einem Tag nicht erreichen!

Würden mehr Menschen einfach mal einen Apfelkuchen backen, gäbe es sicher weniger Kriege auf der Welt (ich weiß, eine sehr gewagte These). Jedenfalls hätte ich mich auch sehr gefreut, wenn der Kuchen was geworden wäre. Leider wollte das Miststück von Kuchen nicht so wie ich… Schlampe!

3 Reaktionen zu “Wieso nicht mal einen Apfelkuchen backen?”

  1. Padinho

    Jaja, ich denke für sowas muss ne Frau her. Männer können das genetisch bedingt einfach nicht.

  2. Stefan

    Eben, du solltest dich auf das brutale Aufspießen von Fleisch konzentrieren!

  3. Opa

    Sei froh, so kriegst du wenigstens keine Abmahnung:

    http://www.thiema.com/wordpress/2007/01/13/teure-schrippe/

Einen Kommentar schreiben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.