panschi.de | rocknroll

Für die Ewigkeit gemacht (jetzt wirklich)

IKEA Grundtal

Die aufgewirbelten Staub- und Schuttwolken haben sich noch nicht gänzlich gelegt, doch keine zwei Wochen nach dem desaströsen Debakel durch den Freitod des dämlichen IKEA-Wandgerüstes ist es vollbracht:

ES HÄNGT WIEDER! Höher, fester & schöner als je zuvor – und diesmal sogar richtig rum.

Erste Belastungstests wurden erfolgreich absolviert und so ist die Küche ab sofort wieder für die Öffentlichkeit freigegeben. Prompt legten Passanten Kränze und Blumen in Gedenken an die verstorbenen vier Bananen, das Olivenglas und den Limettensaft am so genannten “Ground IKEA” nieder. Ein Frühwarnsystem, um solche Schicksalsschläge in Zukunft zu vermeiden, wurde ebenso installiert.

Aus Insiderkreisen hört man übrigens, dass bereits Anfragen aus Hollywood für die monumentale Verfilmung der Küchen-Katastrophe auf dem Küchentisch liegen sollen…

4 Reaktionen zu “Für die Ewigkeit gemacht (jetzt wirklich)”

  1. Fernaufklärer

    Da hast du dich garantiert bei Ikea vergriffen. Sieht aus wie die Hutablage einer Flurgarderobe. Genmais auch im Haus?

  2. Padinho

    Glückwunsch zur neuen Einrichtung! Da kann man mal sehen, dass die Deutschen schneller sind als die Amis und Fähiger. Da ist mittlerweile (nach 5 Jahren) noch ncihts neues entstanden, obwohl der Schaden im Gegensatz zur Küchenkatastrophe wohl gering ausfallen dürfte, wenn man den Medien glauben schenken darf 🙂

  3. The Exit

    Und? Hast du Schwerlastdübel verwendet?

    Etwas viel Regal für eine Aufbackbrötchentüte. Hast du keinen Bäcker um die Ecke?

  4. Christian

    doch, hier ist ein bäcker um die ecke, aber der hat immer geschlossen, wenn ich denn mal brötchen am samstag oder sonntag kaufen möchte…
    mittlerweile befindet sich auch wieder etwas mehr auf dem regal 😉

Einen Kommentar schreiben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.