panschi.de | rocknroll

Twitter killt Blogger (?)

Dem regelmäßigem Leser dieses Blogs sollte es aufgefallen sein und auch ich selbst merk’ es deutlich: ich blogge nicht mehr sehr so viel wie zu früheren Zeiten. Ja “publiziere” ich denn gar nichts mehr? Doch, aber momentan stärker über einen weiteren Kanal: Twitter.

Seit Monaten ist der 140-Zeichen-Service in aller Munde (Wahlkampf USA bla bla) und auch ich mach’ mehr oder weniger fleißig aber stets sinnfrei und verballert da mit. Pseudodym ist panschi (Surprise Surprise!).

Da man 140 Zeichen sehr schnell mal raushaut und für einen symphatischen Blog-Beitrag immer etwas länger benötigt, ballert man seine gedankliche Grütze einfach mal eben fixer bei Twitter rein. Wer also up to date sein möchte, guckt täglich mehrmals in meinen Twitter-Account oder followed mich da gleich.
Alternativ kann man auch in der rechten Spalte den Abschnitt “panschi twittert” lesen, wenn man es nicht so mit dem Internet und keine Ahnung wie man einen Hyperlink (von dem so viele Leute neuerdings sprechen) anklicken kann.

Zugleich möchte ich mit diesem Erguss aber auch Besserung geloben: ich werde mich zukünftig häufiger hier auszulassen (hab sogar schon eine Mail bekommen, dass es sehr schade sei, dass hier nicht mehr allzu regelmäßig was geht).

Eine Reaktion zu “Twitter killt Blogger (?)”

  1. Twitter-Nachrichten in meinem Blog » panschi.de | Der pure Rocknroll

    […] zu viel Zeit rauben, kann mit Twitter wahrscheinlich noch nicht ganz so viel anfangen. Ich habs neulich schon mal angesprochen, dass Twitter ein Grund ist, wieso es hier ruhiger geworden […]

Einen Kommentar schreiben