panschi.de | rocknroll

F**k off Bremen 4

Havenwelt Bremerhaven

Heute vormittag durfte ich einem Beitrag des Radiosenders Bremen 4 über die neue “Havenwelt” in meiner Heimatstadt Bremerhaven lauschen. Thematisiert wurde das Mediterraneo – von den (unfähigen) Moderateusen übrigens als “Mediterrano” betitelt (recherchiert mal besser ihr Penner!). Soweit ich den Beitrag im Bürotrubel verfolgen konnte, wurden die weiteren entstehenden Attraktionen wie das Klimahaus oder das neue Hotel mit keinem Wort erwähnt. Die Sendezeit wurde lieber mit einer parodisierenden Zeitreise gefüllt, in der die Radiosprecher in einem leeren Mediterraneo nach geöffneten Geschäften und Leuten suchen – quasi eine 1A-Persiflage des Megaflops “Space Park” in Bremen.

Diese Haltung der Bremer gegenüber Bremerhaven ist wieder mehr als typisch. Einfach alles runter ziehen was in der Seestadt versucht wird. Man hätte die paar Sekunden Sendezeit deutlich besser mit einem informierenden Bericht über die touristischen Bemühungen hinter dem Deich füllen können. Aber sowas ist halt nicht drin, denn enige in der Hörfunkanstalt scheinen Bremerhaven einfach nichts zu gönnen.

Neidisch?

Bildquelle: www.bremerhaven.de

11 Reaktionen zu “F**k off Bremen 4”

  1. MADbutPHAT.de

    Bremerhaven 2008, Neuer Hafen entwickelt sich zum wahren Schmuckstück!…

    Auf der Bremerhaven-Webseite http://www.bremerhaven.de findet sich eine eindrucksvolle Fotomontage, wie der Neue Hafen in einigen Jahren bei Nacht aussehen könnte.

    “Ab 2008 wird das neue innerstädtische Quartier der Öffentlichkeit und de…

  2. Sven

    Gut gebrüllt Löwe!

  3. caschy

    Ich gönns der Stadt – in der ich lebe – wirklich – also n bisschen Aufschwung. Bezweifle es aber ehrlich gesagt. Wer soll denn in den teuren Geschäften einkaufen?

  4. panschi

    Eine gewisse Skepsis ist sicher nicht verkehrt. Da geb ich dir, caschy, absolut recht. Das Mediterraneo ist auch meiner Meinung nach das umstrittenste Neuprojekt.

    Nur hört man aus Bremen selten einen positiven Ton über Bremerhaven. Im Sportteil wird vielleicht gerade mal das Endergebnis des letzten Eisbärenspiels abgedruckt, während die zweitklassigen Roosters aus Bremen mit einer ganzen Seite gewürdigt werden (gleiches beim Eishockey). Sonst wird Bremerhaven in Bremer Zeitungen nur erwähnt, wenn irgendetwas Negatives geschehen ist (z.B. der Mordfall an dem jugendlichen Türken vor einiger Zeit in der Alten Bürger). Gleiches Bild findet man im Radio vor. Und das nervt so langsam. Bremerhaven wurde von Bremen immer schon klein gehalten. Ich kanns nicht verstehen, wie in einem Bundesland so gegeneinander gearbeitet werden kann?!

  5. björn

    hmm interessant. vielleicht ist das verhältnis schon immer ähnlich gelagert gewesen, wie die beziehung wessi-ossi nach der wende.

  6. Florenz

    Ganz ehrlich gesagt, glaube ich allerdings wirklich nicht, dass sich ein solches “Mediterraneo” in Bremerhaven wirklich durchsetzen kann. Es hat einfach nichts mit Bremerhaven selber zutun bzw. es passt einfach nicht zur Stadt. Bremerhaven ist eine Industriestadt und dieser Versuch Touristen in die Stadt zu locken ist irgendwie etwas deplaziert. Diese Stadt sollte mehr auf Ihre Wurzeln zurückgreifen. Immerhin haben wir einen der größten Häfen Europas und auf sowas sollte man aufbauen.
    Das AWH ist zB ein großer Anlaufpunkt weil es wirklich etwas mit der Stadt zu tun hat. Eine mediterrane Einkaufspassage wird wahrscheinlich genauso ein Flop wie dieses ColumbusCenter, welches alles daran tut die Innenstadt menschenarm zu halten (und nebenbei auch noch selten hässlich wirkt).
    Bitte nicht falsch verstehen, ich hoffe wirklich für die Stadt dass es funktioniert, aber trotzdem halte ich es für den falschen Weg, weil es einfach nicht passt.

    MfG Florenz

  7. Sonja

    Hi, wie wärs wenn du mal bei Bremen 4 angerufen hättest, anstatt hier im anonymen Internet rumzunörgeln! Dann hättest du das richtig stellen können! Leider bist du ja nicht auf die Idee gekommen!

  8. Christian

    Sonja, meinst du die schelchte Recherchearbeit oder die typisch bremische Sichtweise von Bremerhaven? Ich glaube kaum, dass auch nur eins von beiden richtig gestellt worden wäre.

  9. Matze

    HI
    Ich finde es sehr mutig gegn den Stom zu schwimmen. Ich weiß nicht ob ich das könnte.

  10. zwiebacksäge

    ich find das alles total dumm von dir sone bescheuerte site zu erstellen… kann es sein das du nich viel in deiner birne hast? dummes kind!

    naja weiterhin viel spaß beim pöbeln

  11. hans uwe werner

    servus
    Bremerhaven war und ist keine Industriestadt und der Hafen gehört Bremen.
    Die neue Infrastruktur ist aufjedenfall “Die Rettung” für Bremerhaven.
    also macht euch keine Sorgen und schreibt nicht so viel Mist!
    servus, euer Hans Uwe Werner.

Einen Kommentar schreiben