panschi.de | rocknroll

Der unvollkommene Roman: Herbst

Ihre Haare haben die Farbe von Herbstlaub, dachte er. Dann brach ihm der Kühler des novembergrauen Mercedes die Beine, schleuderte ihn durch die Luft und ließ ihn liegen wie einen verlorenen Handschuh. In so einem Augenblick zieht das ganze Leben an deinem inneren Augen vorbei. Sagen die Leute. Er sah nichts. Schwarz. Kein Tunnel und kein Licht am Ende. In »ER« kommt jetzt die Szene mit dem Neon-Licht an der Decke eines Krankenhausflures, verschwommene Gesichter, Geräusche wie durch Watte, dachte er. Irgendwer pinkelte ihm auf die Hand.

Nur langsam konnte er seinen scheinbar angebrochenen Hals zur Seite drehen um dann festzustellen, dass ein kleiner Hund im Gucci-Mantel neben ihm stand und sich auf seiner Hand entleerte. “Immerhin kann ich meine Finger und die Hundepisse noch fühlen. Bingo!”, dachte er. Während er überlegte was er mit dem Hund machen würde, wenn er sich auch nur einen Zentimeter bewegen könnte, hörte er ein dumpfes Schreien. Die Frau mit den Herbstlaubhaaren stand ein paar Meter entfernt und schlug die Hände vor das kältebedingte rotgefärbte Gesicht. Sie hatte nur den Aufschlag gehört und sich gleich umgedreht. Der Anblick der blutgetränkten braunen Cordhose war zuviel für ihre Nerven.

Wie er da so bewegungsunfähig abseits der Fahrbahn lag, dachte er nicht an seine zersplitterten Knochen und die vielen komplizierten Frakturen, welche er wie ihm ein Arzt später erläutern würde, erlitten hatte. Viel wichtiger erschien ihm in diesem Moment, ob man die tiefdunkelroten Flecken, die sich immer weiter ausbreiteten und das Herbstbraun der Cordhose mittlerweile fast schon schwarz wirken liesen, jemals wieder rauskriegen könne. Die Hose hatte er gerade erst nach erfolgreicher Beendigung seines letzten Auftrags, der Ihn nach London führte, neu gekauft. London war ein Traum gewesen: die Frauen, die Nächte, die Clubs und die vielen Parties. Nur an die eine Sache wollte er sich nie wieder erinnern. Seit zwei Tagen war er zurück in seiner Heimatstadt, um erstmal wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Irgendjemand beugte sich über ihn.

Hier nochmal die Regeln:

1. Weiterschreiben.
2. Die Absätze vorher werden mit einem Link zum passenden Beitrag des Autors versehen.
3. Den nächsten zwingen, den unvollkommenen Roman weiterzuschreiben.

Und nun darfst du, Björni.

Eine Reaktion zu “Der unvollkommene Roman: Herbst”

  1. bjoern-hornemann.de

    Der unvollkommene Roman: Herbst…

    Einleitung: Kollege Gloystein hat vor ein paar Tagen den unvollkommenen Roman begonnnen. Fortgeführt von den Buddeis Büschler & Pansch ist es nun an mir, die Geschichte fortzusetzen bevor ein anderer diese wichtige Aufgabe erhält 😉
    Ihre Haar…

Einen Kommentar schreiben