panschi.de | rocknroll

NBA 2K18 mit Shaquille O’Neal

14. Mai 2017

Nach dem der legendäre Shaquille O’Neal erst vor kurzem in die Hall of Fame der NBA aufgenommen wurde, hat der Basketballriese seinen nächsten großen Auftritt und erscheint auf dem Cover der NBA2K18 Legend Edition. Dazu hielt Shaq auch eine entsprechende Ansprache:

Die Legend Edition von NBA2K18 mit Shaq auf dem Cover wird mit einigen Fanartikel zu haben sein. Gamer, die die NBA 2K18 Legend Edition vorbestellen (physisch oder digital), bekommen folgende Shaq-Fanartikel oben drauf:

Fanartikel: – nicht in der digitalen Version enthalten:

  • Limitiertes Shaq-Poster
  • 5 Panini-Sammelkarten
  • Exklusive Sticker

Digitale Inhalte:

  • 100.000 virtuelle Währung
  • 20 wöchentliche Mein TEAM-Packs
  • Shaq-Objekte im Spiel
  • und mehr!

Spieler, die die NBA 2K18 Legend Edition Gold bei digitalen Plattformen vorbestellen, erhalten sogar noch mehr exklusive Shaq-Fanartikel und -Spielinhalte:

Fanartikel: – nicht in der digitalen Version enthalten:

  • Limitiertes Shaq-Poster
  • Lentikularbild
  • 10 Panini-Sammelkarten
  • Exklusive Sticker

Digitale Inhalte:

  • 250.000 virtuelle Währung
  • 40 wöchentliche Mein TEAM-Packs
  • Shaq-Objekte im Spiel
  • und mehr!

NBA 2K18 erscheint am 15. September 2017 für das PlayStation 4, Playstation 3, Xbox One und Xbox 360, Nintendo Switch sowie Windows PC. Das wird wieder Bock bringen!

Lange was vom Beamer haben

23. April 2017

Games zocken macht auf einem großen TV mit 50 Zoll, 60 Zoll oder noch größer natürlich deutlich mehr Bock als auf einem kleinen Fernsehgerät. Noch besser wird es, wenn man über einen Beamer spielt und mehr als doppelt so große Bildschirmdiagonalen erzielen kann. Einfach an eine freie weiß Wand strahlen und schon ist die Projektion schnell über 100 Zoll oder noch größer. Da kommt richtiges Kinofeeling beim Zocken auf. Wer es professioneller haben möchte und das Bild gestochen scharf sein soll, gönnt sich eine praktische Leinwand mit gutem Gainfaktor, damit das Bild noch schärfer und klarer wird. Am besten nimmt man gleich eine Leinwand mit kleinem Motor, denn dann kann man die Leinwand per Fernbedienung ausfahren lassen – fast wie im Kino!

Nun steht man aber vor dem Gaming-Spektakel überhaupt erstmal vor der Wahl welcher Beamer es denn sein soll. Heutzutage sind Full HD Beamer mit 1080p Auflösung glücklicherweise erschwinglich geworden, so dass man eigentlich nicht mehr auf Geräte mit geringerer Auflösung zurück greifen muss. Alles mit HD Ready und 720p ist sicherlich noch verkraftbar, aber älterer Geräte mit schlechteren Werten kann ich für das echte Gaming-Erlebnis nicht empfehlen. So fiel meine Wahl vor ein paar Monaten auf den Benq W1090 Projektor mit 3D und Full HD bzw. 1080p Auflösung und einem recht hohen Kontrast von 10.000:1 und 2.000 Ansi Lumen.

Dank des neuen SmartEco-Mode wirbt Benq mit einer Lebensdauer der Lampe von bis zu 6.500 Stunden. Da ich aber nicht nur mit abgeschwächten Farben daddeln will, betreibe ich den Beamer hauptsächlich im Normalmodus für ein bestmögliches Bild was der Beamer hergibt. Deswegen habe ich mich auch schon vor dem Kauf über eine BENQ W1090 Lampe informiert. Die gibt es schon als Original für knapp unter 200 Euro zu kaufen was bei dem Anschaffungspreis von etwa 650 Euro für den Beamer selbst ein gutes Verhältnis ist. Früher waren Ersatzlampen deutlich teurer und meist hat sich gleich die Neuanschaffung eines neuen Beamers mehr gelohnt als für das alte Gerät nochmal eine neue derart teure Lampe nachzukaufen. Grundsätzlich sind die Preise für eine Ersatzlampe BENQ aber alle ganz gut im Rahmen und egal für welchen Benq-Beamer, ab ca. 120 bis 250 Euro gibt es eine neue Lampe zu kaufen.

Somit geht man also nur ein geringes Risiko ein, wenn die Lampe außerhalb der Garantiezeit den Geist aufgibt. Das Tauschen kann man meist selbst mit ein paar wenigen Handgriffen und etwas Geschick erledigen. Aber erstmal läuft die Lampe ja auch noch und muss nicht ersetzt werden. Somit steht dem Zockervergnügen aktuell kaum was aus technischer Sicht entgegen – außer mangelnder Zeit vielleicht 🙁

Mafia III Demo und vollkommen neues DLC verfügbar

31. März 2017

Spannende News zu Mafia III: Es gibt endlich eine spielbare Demo für PS4, Xbox und Windows (via Steam) – für die, die sich bislang noch nicht überzeugen liesen, dass das Game bockt. Der vollständige erste Akt von Mafia III kann gespielt werden. Ein Bankraub schlägt fehl und Lincoln Clay schwört Rache am italienischen Mob in New Bordeau.

Noch besser für die, die Mafia III schon feiern: Es gibt ein DLC namens „Schneller, Baby!“ zu erwerben. Das DLC bringt einen komplett neuen Handlungsstrang mit, außerdem eine Vielzahl von Upgrades für das Spiel und neue Fahrzeuge sowie weitere Ausrüstungsgegenstände, die den Spielspaß nochmal erhöhen.

Seht auch den DLC Trailer an, um mehr zu erfahren!

Viel Spass beim Weiterzocken 😉

Nintendo Switch ab heute erhältlich

3. März 2017

Nintendo Switch

Es darf wieder losgespielt werden, denn die neue Nintendo Switch Konsole gibt es seit heute zu kaufen! Für viele Mario-Fans führt an der Switch natürlich kein Weg vorbei, da es die beliebte Jump & Run Spiele eben nur von Nintendo für die eigene Konsole gibt. Auch Zelda-Fans kommen voll auf ihre Kosten, denn das brandneue für Switch entwickelte Game „The Legend of Zelda: Breath of the wild“ kommt zeitlich zum Launch der Switch heraus (parallel auch für die alte Nintendo Wii U Konsole). Viele Stunden Spielspaß sollten also so gut wie garantiert sein. Bislang überschlagen sich die Fachmedien mit Lob und Auszeichnungen zu dem neuen Zelda-Game. Es sieht ganz nach einem Referenzspiel aus!

Keine Kompatibilität zu Wii U oder 3DS

Nintendo verzichtet bei der neuen Switch Konsole auf eine Abwärtskompatibilität zu den älteren Generationen wie der Nintendo Wii U und auch der tragbaren Konsole Nintendo 3DS. Die neue Switch verfügt über gar kein optisches Laufwerk mehr, so dass man Wii U Spiele schon mal gar nicht „in die“ Konsole kriegen würde. Einen Cartridge-Slot für 3DS Games hat die Switch jedoch sehr wohl – physikalisch passen könnte die Spiele also, jedoch werden sie vermutlich nicht abspielbar sein. Ggf. wird Nintendo ältere Titel von Wii U & Co. über den eShop später noch anbieten, damit Retrogamer auch auf ihre Kosten kommen. Die alte Spielesammlung wird aber wie gesagt nicht mit der Nintendo Switch Konsole funktionieren.

Auch kann alte Hardware wie Controller und sonstiges Zubehör von Nintendo nicht mit der Switch genutzt werden – hier muss der Spieler z. B. in Joy-Cons (die neuen Controller) neu investieren und wieder Anschaffungen tätigen. Nintendo möchte so aber auch deutlich zeigen, dass es sich bei der Switch um ein komplett neues Konzept handelt und eben keine Weiterentwicklung der bestehenden Hardware. Das war ein größerer Kritikpunkt bei dem Schritt von der Wii zur Wii U. Auf den bei der Wii U eingeführten Second Screen Mode wird nun auch wieder verzichtet. Es gibt nur ein ausgegebenes Bild bei der Switch – entweder auf dem TV-Screen oder eben auf dem Display des Switch-Handhelds. Scheinbar setzte sich dieser interessante Ansatz bei den Gamern nicht vollends durch.

WWE 2k17 jetzt auch für PC

8. Februar 2017

Seit einigen Monaten darf schon auf den Konsolen der Wrestling-Leidenschaft nachgegangen werden – nun wird für PC nachgezogen! WWE 2K17 ist ab sofort auch für Windows erhältlich.

Zieht euch den kürzlich erschienen Launchtrailer rein!

Neben der Standard-Edition gibt es auch die Deluxe-Edition (nur digital), die alle bisher erschienenen DLC und Erweiterungen zu WWE 2k17 enthält – das volle Wrestling-Paket also. Gönnt euch!

Neue Konsole Nintendo Switch kommt im März

5. Februar 2017

Mario, Yoshi, Luigi

In einem guten Monat veröffentlicht Nintendo die neue Konsolengeneration mit dem Namen Switch, genauer gesagt wird es am 03.03.2017 so weit sein. Gefühlt ist die Wii U noch gar nicht mal so richtig alt und man muss auch sagen, dass bis auf die obligatorischen Must-Have-Titel wie die Mario-Jump’n’Runs sowie Mario Kart 8 natürlich auch aus meiner Sicht leider kaum interessante Titel für die aktuell noch neuste Nintendo Konsole erschienen sind. Leistungstechnisch hat die Wii U eben den aktuellen Konsolten von Sony und Microsoft einfach nicht das Wasser reichen können.

Selbst die neue Hardware der Nintendo Switch ist der Playstation 4 und der Xbox One technisch weiterhin unterlegen. Die Playstation 4 Pro stellt die Switch eh komplett in den Schatten. Was nun also tun als Nintendo Fan, der eh schon Playstation 4, eine PS3 und eine Nintendo Wii U im Regal stehen hat – noch eine weitere neue Konsole anschaffen? Im Schrank verstecken sich außerdem noch der gute alte Gamecube, ein Super Nintendo (SNES) und die allererste NES-Kiste aus dem Achtzigern. Wo soll man nur den Platz für alle Konsolenschätze hernehmen – und vorallem das Geld? Vielleicht sollte man mal sein Glück bei www.online-casino.de versuchen und sich bei einigen Partien Roulette oder Black Jack das notwendige Kleingeld erspielen. Alles auf rot setzen, den Gewinn mitnehmen und für die neue Nintendo-Konsole bei Seite legen – klingt doch nach einem sehr guten Plan, oder?

Denn für die neue Konsolengeneration rund um Mario & Co. wird man auch direkt neue Controller etc. benötigen. Bei der Wii und der Wii U waren die Steuergeräte noch untereinander kompabitel, was den Umstieg nicht gleich so teuer machte. Leider erneuert Nintendo hier die komplette Palette und ohne Neuanschaffungen kann man quasi nur alleine mit der Switch ohne Freunde spielen. Insgesamt wird die Switch jedoch verschiedene flexible Spielmodi bieten. Bei dem üblichen TV-Modus wird die Konsole mit einem Fernsehgerät verbunden und es kann auf großem Bildschirm zusammen gezockt werden – das war ja auch schon immer so. Hat man jedoch mal keinen Fernseher zu Hand oder ist dieser anderweitig in Benutzung, weil die Freundin Gilmore Girls oder sowas guckt, kann man sich mit dem Tisch-Modus aushelfen. Dafür wird der große Controller mit dem Bildschirm (ähnlich wie auch bei der Wii U) einfach mit einem Ständer auf den Tisch (oder einen anderen Untergrund) gestellt und man verfolgt das Spiel-Geschehen über diesen Bildschirm mit den sogenannten „Joy Con“-Controllern in der Hand. Außerdem kann man den neuen großen Controller nicht nur als Bildschirm zu hause nutzen, sondern das Teil wie ein Handheld überall mit hin nehmen (dank integriertem Akku) und das zu Hause angefangene Spiel in der Straßenbahn & Co. einfach weiterspielen. Das klingt schon gar nicht so uninteressant – und außerdem kann das Handheld mit bis zu 7 weiteren Konsolen gekoppelt werden, so dass man Multiplayer-Partien zocken kann – schon sehr praktisch. Und das größte Argument von allen für die neue Switch: Gleich im März escheint das brandneue Zelda, The Legend of Zelda: Breath of the Wild, für die Switch, ein Killerkritrium eigentlich!

Also, ich muss dann wohl doch mal kurz an den Roulette-Tisch und mir ein paar Kröten erspielen, um in den vollen Switch-Genuss kommen zu können 😉 Wer kommt mit ins Kasino?

DayZ – The Walking Dead selbst erleben

20. Dezember 2016

Zombie-Szenarien sind aktuell groß in Mode. Die Serie The Walking Dead fasziniert Millionen an Zuschauern und wird immer opulenter. Pro Folge werden derzeit mehr als 3 Millionen Dollar investiert, um den Kultstatus der Serie aufrecht zu erhalten (im Vergleich zu anderen Serien sind die 3 Millionen gar nicht mal so viel, eine Folge der Sitcom Friends verschlang durch die Gehälter der Schauspieler ca. 10 Millionen bei späteren Staffeln).

Wer nicht nur zuschauen soll und das „The Walking Dead“-Feeling als PC-Game hautnah nachempfinden will, sollte mal einen Blick auf DayZ werfen. Das Survivial-Horror-Spiel gibt es bereits seit Dezember 2013 und wird stetig weiterentwickelt. Trailer gefällig? Here you go!

In einer ausgedachten russisch anmutenden Welt (genannt Chernarus) erwacht man zufällig auf der riesigen Karte. Die Einwohner dort sind durch einen Virus ungeklärter Herkunft zu Zombies mutiert und trachten die Spielern nach ihrem Leben. Der Gamer muss sich nun auf die Suche nach Ausrüstung wie Waffen oder Hilfsmitteln machen, um nicht zu sterben. Dabei trifft man natürlich auf unzählige (menschliche) Gegenspieler (können freundlich sowie unfreundlich sein) sowie auf Horden von Zombies. In der Open World gibt es eine ganze Menge zu erkunden und außer dem Ziel zu überleben gibt es keine weiteren Missionen, Vorgaben oder Quests wie aus anderen Shootern bekannt. Das oberste Ziel ist einfach nicht zu sterben.

Die menschlichen Gegner oder auch freundliche Mitspielern in DayZ werden von Gamern rund um den Globus gesteuert. Mann meldet sich an einem öffentlichen Server an und spielt los. Um das Game mit eigenen Freunden online zu zocken, kann man auch einen eigenen Server (oder virtuellen Server) dafür aufsetzen. Im Gegensatz zu den öffentlich verfügbaren Servern kann man so bestimmen wer auf dem eigenen Server einem Match beitreten darf – und wer eben auch nicht. Die Performance ist dabei im Regelfall natürlich deutlich besser als bei den Public Servern. Welcher Server im Endeffekt den eigenen Ansprüchen genügt, muss jeder selber wissen. Es bietet sich aber auf jeden Fall an die Angebote zu vergleichen und verschiedene Anbieter und Server in Betracht zu ziehen. Entscheidend ist natürlich oftmals der Preis und welche Leistung oder Geschwindigkeit der Server dazu bietet. Außer acht lassen sollte man allerdings auch nicht die Vertragslaufzeiten oder Möglichkeiten bei Problemen Support zu bekommen. Sonst steht man im Falle eines Falles schnell alleine da.

Mit eigenem Server steht dem Zombie-Vergnügen also nichts mehr im Weg und ihr könnt euch mit Freunden im Verbund durch die russische Pampa kämpfen und ähnlich wie Rick, Darryl & Co. aus The Walking Dead versuchen zu überleben.

Kickstarter-Projekt aus Deutschland: Highrisers sammelt Geld

12. Dezember 2016

Seit November läuft bereits eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter von Solar Powered Games aus Bayern für deren Urban Survival Role Play Game „Highrisers“. Noch bis kurz vor Weihnachten, genauer gesagt den 23.12 wird Geld gesammelt, um das RPG Projekt realisieren zu können. Derzeit steht das Funding bei ca. 34.000,- Euro, doch werden 50.000,- Euro insgesamt benötigt, um die Finanzierung zu gewährleisten. Für den Herbst 2017 ist dann das Release angepeilt.

Aber was ist Highrisers eigentlich und worum geht es da? Schaut euch einfach den Trailer an:

In feinster 16-Bit-Retro-Grafik darf man mit vier Charakteren in einer Zukunftswelt um das Leben kämpfen. Die Orte bestehen aus Großstädten voller Wolkenkratzern in denen die Truppe nach überlebenswichtigen Gegenständen suchen müssen. Desto tiefer man in die unteren Stockwerke des Wolkenkratzers vordringt, desto gefährlicher wird es. Denn in der Zukunft gibt es einige Monster und sonstige fiese Wesen, die ebenfalls nach „Futter“ suchen. Wenn die Nacht anbricht trauen sich diese Wesen aus den unteren Stockwerken auch weiter oben und man muss sich auf erbitterte Kämpfe einstellen.

Natürlich verfügen die verschiedenen Charaktere über unterschiedliche Fähigkeiten, die man weiter entwickeln kann und dann in Kombination sinnvoll einsetzen muss. Zu finden gibt es diverse neue Waffen, Nahrungsmittel, medizinische Gegenstände oder Werkzeuge, die sich dann wiederum einsetzen lassen. So kämpft man sich von Wolkenkratzer zu Wolkenkratzer, um dem Ziel, der Flucht aus dem Schlamassel irgendwann näher zu kommen.

In Zeiten von The Walking Dead & Co. spricht mich das Konzept sehr an und als Gamer, der die guten alten 8 Bit und 16 Bit Zeiten hautnah miterlebt hat, macht der Trailer mir Lust auf mehr. Wenn es euch auch so geht, dann unterstützt das Projekt doch auf Kickstarter. Für nur 15 Euro kann man das Spiel bereits jetzt quasi kaufen – das ist doch ein fairer Kurs für so ein Rollenspiel, oder?

Civilization IV ist erhältlich!

31. Oktober 2016

Bereits seit dem 21.10 kann das Streben nach Macht und Auftrieb wieder neu simuliert werden – bei Civilization VI auf PC!

Im Launchtrailer lernt mein einige Zivilisationen kennen und darf ihre Reise durch die Jahrhunderte aus dem Mittelalter bis zur Neuzeit optisch mitbegleiten.

Wer jetzt auch Bock darauf hat, sollte sich schleunigst seine Exemplar von Civilization VI sichern und schon kann es losgehen! Viel Spass bei dem Herrschen!

Mafia III – das organisierte Verbrechen erleben

11. Oktober 2016

Seit Freitag letzer Woche kann man den persönlichen Rachefeldzug auf Playstation 4, Xbox und PC starten, denn Mafia III ist erhältlich. Dabei erkundet man die Straßenzüge des neu erdachten New Orleans von 1968, im Spiel als New Bordeaux tituliert.

Mafia III

Dass es dabei nicht kuschelig zugehen wird, lässt bereits die FSK18 Einstufung erahnen. Lincoln Clay, ein entrechteter Vietnam-Veteranen, der aus dem Krieg zurückkehrt, sucht nach Zugehörigkeit. Lincoln wurde als Kind zum Waisen und findet im lokalen schwarzen Mob so etwas wie eine Familie. Doch als Lincolns neue Familie durch Sal Marcano und die lokale italienische Mafia verraten und ausgelöscht wird, sinnt er auf Rache. Er führt einen brutalen Krieg gegen die Marcano-Familie und stört das Gleichgewicht der Mächte in der schäbigen Unterwelt von New Bordeaux. Im Verlauf seiner Geschichte verbündet sich Lincoln mit anderen Verbrechern und gründet ein Imperium und seine eigene neue Familie.

Für die richtige Stimmung bei den Ausflügen in New Bordeaux sorgen an die Ära angelehnte Automodelle, Mode und ein ausgewählter Musikmix mit über 100 lizenzierten Songs aus einer der denkwürdigsten Zeit der Geschichte. In diesen turbulenten Zeiten hängt eine Wolke der Korruption in der Luft und die Stadt ist zu einem Sumpf des organisierten Verbrechens geworden. Die Mafia kontrolliert illegales Glücksspiel, Drogen und Prostitution, während korrupte Polizisten und Politiker ihre Taschen aufhalten.

Wer jetzt mitmischen und die eigene Version der Geschichte schreiben möchte, sollte nicht mehr lange zögern und sich Mafia III direkt holen. Man sieht sich im Treiben von New Bordeaux!