panschi.de | rocknroll

Monsters im Amadeus Oldenburg

Kurze Randnotiz zum vorgestrigen Monsters of Liedermaching Konzert mit dem Rocknroller vom Dienst Bum Bum Büschler in Oldenburg: war wieder schön und macht Lust auf mehr. Ein komplett rauchfreies Konzert ist echt eine feine Sache… zumindest für die Nichtraucher. Die Monsters hatten die Lacher nach dem Auftakt durch Spieltrieb wieder auf ihrer Seite. Besonders bei Blasenschwäche ging’s ab!

Was nicht so schön war: die provinzialischen Öffnungszeiten der Oldenburger Parkhäuser. Will man sich mit der Parkplatzsuche in der Altstadt keinen Stress machen und sucht für die Karre so ein Domizil auf, ist man trotzdem gefickt (diese alten Kacker!), denn um 24 Uhr muss man wieder raus sein. Monsters-Konzerte gehen aber für gewöhnlich bis in die frühen Morgenstunden – so auch in OL. Mussten also bei dem dritten Song der ersten Zugabe (Rüdi mit “Trink mit mir”) leider gehen. Trotzdem wars mal wieder der pure Rocknroll!

PS: Wer bis zum Ende bleiben konnte: hat Burger noch “Blues” gespielt?

Eine Reaktion zu “Monsters im Amadeus Oldenburg”

  1. Liedermacher-Abend im Muckefuck: Spieltrieb kommt » panschi.de | Der pure Rocknroll

    […] Bürger) erstmals in Bremerhaven zu sehen. Durfte das Duo bereits 2x live erleben (vor den Monster in OL und dann nochmal im Vorprogramm von Fred Timm und Totte in Bremen) und war sehr angetan. Lustig, […]

Einen Kommentar schreiben