panschi.de | rocknroll

Leichen im Keller!?

Der investigative Journalismus lebt! Angestachelt von Veröffentlichungen in zwei unabhängigen Bremerhavener Medien sandte ich Enthüllungsreporter Ven Svendel* (Name von der Redaktion geändert) aus, um sich ein Bild vor Ort zu verschaffen. Stein des Anstoßes war folgendes Rundschreiben, welches in einem Hausflur im In-Stadtteil Bremerhaven-Mitte öffentlich gemacht wurde.

Müll im Keller der Bremerhavener Str.?

Die unter Einsatz des Lebens angefertigten Beweismittel sprechen Bände und rechtfertigen den Hausflur-Aufschrei voll und ganz. Mich erreichten Bilder des Grauens (der als Maßstab dienende Schraubendreher ist übrigens satte 24 cm lang)! Schaut selbst und erstarrt davor, was sich mittlerweile in deutschen Kellern abspielt. Es könnte auch eurer sein!

Grausamer Leichenfund im Bremerhavener Gewölbe Fliegen, Schuster - demnächst auch Oma oder Opa? Zum lachen in den Keller gehen? Besser nicht in diesem Fall!

11 Reaktionen zu “Leichen im Keller!?”

  1. olli

    das iss nich dein ernst? 😀

    und wo bitte ist in unserem keller so ne weiße wand, geschweige denn so ein weißer fußboden, die fotos sind nicht von hier. du fälscht doch deine berichte der publicity willen! 😉

  2. Padinho

    Ich habe letztens selbst meine Freundin vor einer solchen Baby-Riesenspinne gekreuzt mit der Baby-Riesenfliege retten müssen. Seit dem habe ich nur 2 Zehen an meinen Füßen, aber das Leben meiner Freundin gerettet.
    Man sollte soetwas wirklich ernst nehmen. Berichten zufolge sind derartige Riesentüdelüs keine seltenheit mehr, Wachstumtendenz eher steigend.

  3. panschi

    @olli

    ich habe verlässliche quellen! die bilder sind absolut authentisch, echt jetzt! ohne klippo und so 🙂

    @padinho

    du bist ein held! deutschland kann mehr leute wie dich gebrauchen – und bayern natürlich auch. ich werd dir das nächste mal ein helden-souvlaki zubereiten, wenn du mal wieder in bremen bist!

  4. björni

    erst einen auf datenschutz machen und dann den namen selbst nicht schwärzen? ich bin empört *g*

  5. Wortnazi

    @ björni: Das hat er von der BILD, die macht das auch so.
    “Verwanten”, “Viehcher” … Urks …

  6. olli

    das habe ich ja noch garnicht gesehen…. 😀 Viehcher

    Anyway! Betrachte es auch praktisch als Freibrief, dass ich den Namen hier auch nicht geschwärzt vorfinde…

    Sag mal, muss ich mir jetzt eigentlich Sorgen machen, dass wenn ich meinen Nachbarn im Hausflur treffe er mich darauf festnagelt was ich bzw. Christopher mit seinem Kunstwerk verrichtet habe??

    Davon mal ab, ich habe ihn schon lange nicht mehr gesehen…

  7. immer ich

    Tja olli ich habe dich aber am samstag gesehen und warte nur bis ich dich das nächste mal sehe… dann kommst du in den keller.
    ich werfe dann den schlüssel wech.
    deinen Briefkasten werde ich dann auch regelmäßig lehren, dein handy schlate auf mailbox und auch deine zahlreichen postpakete werden nicht an den Absendern zurückgehen damit dich du so schnell vermisst wirst 😉

  8. olli

    das war es denn wohl mit dem nachbarschaftsfrieden, sehe uns schon auf RTL in dieser comedy-ähnlichen-doku-soap in der mein kellertod mit einer herrscharr von fliegen dokumentiert wird… 😉

  9. Opa

    Gelogen. Der Schraubendreher misst höchstens 5 cm.

  10. El Pepe

    Wahrscheinlich züchtet der Besitzer von Mamma Mia da unten heimlich seine neue Lasagne heran…

  11. Compa

    Ohman gratuliere den deutschen schulen die diesem jungen herrn die rechtschreibung beibrachten…

Einen Kommentar schreiben