panschi.de | rocknroll

Hamburger-Patties selbst gemacht

Hier wird noch mit Liebe gekocht! Aber wie! Wenn man schon Burger selber bauen will, sollte man auch mal ausprobieren die Patties dafür selbst zu machen.

Zutaten:

  • 1,5 kg Rinderhack (reicht für 5 Personen)
  • 3 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Worcestersauce
  • Barbecuesauce
  • Ordentlich Liebe

Diese Menge ergibt rund 15 Frikadellen. Alles gut vermengen und würzen. Um daraus jetzt 1A Patties zu machen, nimmt man sich eine gute Hand voll Hackmischung und formt daraus einen Ball, der noch etwas größer als ein Tennisball ist. Dann klatscht man das ganze auf auf Backpapier, legt noch eine zweite Schicht Backpapier oben drauf und plättet das Teil gleichmäßig mit einem Holzbrett.

Mit dem Deckel einer einer Rohlingspindel kann man dann super die Patties ausstechen (vorher das Plastikding gut abspülen). Evtl. noch an den Rändern nachbessern, muss aber nicht. Keine Sorge, die Teile schrumpfen beim Braten noch ein Stück, so dass sie ideal auf den Hamburger passen. Dann ab damit auf den George Foreman Grill (oder in die Bratpfanne) und fertig ist der Hamburger-Rocknroll 🙂

3 Reaktionen zu “Hamburger-Patties selbst gemacht”

  1. nordfischbaby

    Jungs, ihr spinnt – ich lach mich schlapp!! Da überlege ich doch fast, meine “lean-mean-fat-reducing-george-foreman-grilling-machine” wieder auszupacken… Herrlich!! Und ach, ich muss weg, hab Hunger… (Ob das mit veggy-Hack wohl auch geht?) – Wobei eure Antwort kann ich mir schon fast denken 😉

  2. Anja

    Die Helden des Alltags mal wieder im Einsatz!

  3. Natascha

    Super gemacht 🙂

Einen Kommentar schreiben