panschi.de | rocknroll

Greenpeace Aktion zum Formel 1 Grand Prix in Spa

UPDATE 27.08.2013
Das ursprüngliche Video von Greenpeace wurde bei YouTube aufgrund von Urheberrechtsverletzungen gesperrt – und von Greepeace bei Vimeo wieder hochgeladen. Vermutlich wird es dort aber auch nicht allzu lange online sein.

Ursprünglicher Beitrag vom 26.08.2013:
Greenpeace hat zum Formel 1 Grand Prix in Spa (Belgien) am letzten Wochenende eine Guerilla-Aktion durchgeführt. Während der Siegerehrung der drei Fahrer Sebastian Vettel (Red Bull Racing), Fernando Alonso (Ferrari) und Lewis Hamilton (Mercedes) wurde per Fernsteuerung ein Banner vor den Fahrern ausgerollt, welches vor einigen Wochen von Greenpeace-Aktivisten auf die Formel 1 rennstrecke geschmuggelt wurde. Genau in dem Zeitpunkt wo die Aufmerksamkeit am größten ist, die Fahrer sich feiern lassen, fährt das “Save the arctic”-Banner aus. Festgehalten wurde die Guerilla Aktion in folgendem Video:

Greenpeace macht mit der Aktion auf die Vorgehensweisen vom Hauptsponsor des belgischen Grand Prix, Shell, aufmerksam. Auf der Site liest man folgendes:

Shell liegt beim Wettrennen um fossile Brennstoffe aus Regionen mit extremen oder gefährlichen Bedingungen weltweit vorne: Ob es um Fracking in meiner Heimat Südafrika geht oder um Ölunfälle in Niger. Ob bei den Verwüstungen in den Gebieten indigener Bevölkerungen durch den Teersande-Abbau in Kanada oder – last but not least – beim rücksichtlosen und hochriskanten Vordringen in die Arktis, um an das Öl in dieser sensiblen Region zu gelangen.

Shell hat ein ums andere Mal bewiesen, zu welch gefährlichen Manövern das Unternehmen bereit ist, um an die letzten Tropfen Öl zu gelangen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit der Beteiligung findet man auf der Kampagne-Website http://www.savethearctic.org/.

2 Reaktionen zu “Greenpeace Aktion zum Formel 1 Grand Prix in Spa”

  1. jesse

    die kommentare bei youtube sind ja wieder unter aller sau, aber die aktion isht verdammt cool! leider haben sie den zweiten banner zu früh hochgefahren, so dass der typ (war das security?) den gleich auf dem rückweg abbauen konnte. aber sonst sehr schöne idee und gut gemacht.

  2. Daniel

    ist nicht wahr… die formel 1 lässt das video löschen? scheiss lobby! die haben se ja wohl nicht mehr alle!!!

Einen Kommentar schreiben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.