panschi.de | rocknroll

Amphi-Festival 2007 Warm-Up

Update: für mein Review des Festivals folgt diesem Link:
Amphi Festival 2007 in Wort und Bild

Noch 5 mal schlafen und es ist Amphi-Festival. Der Tanzbrunnen in Köln scheint auf den Bildern und von der Lage her eine echt bemerkenswerte Location direkt am Rhein mit Blick auf den Dom zu sein. Ich werd’ das am Samstag mal genauer unter die Lupe nehmen. Da sich mein Festival-Interesse fast ausschließlich in der überdachten Second Stage abspielt, jucken mich die prognostizierten 80 bis 90 % Regenwahrscheinlichkeit nicht wirklich (gezeltet wird ja auch nicht).

Dennoch würde ich Sonnenschein natürlich begrüßen, denn der auf dem Lageplan einsichtige Biergarten am Wasser wirkt so doch attraktiver.

Was mich für Samstag Abend noch interessiert: gibt es eine Party nach der letzten Band bzw. wo kann man denn in Köln noch gut hingehen?

Besonders freue ich mich auf Spetsnaz! Nach dem Split im letzten Jahr kann ich die EBM-Jungs aus Schweden endlich wieder live sehen (beim Hamburger And One Konzert im Dezember 2006 hab ich nach der Trennung ja nur zufällig mit Drummer Stefan gequatscht). Szene-Ikone Front 242 aus Beglien wollte ich immer schon mal sehen und Sonar wird sicher wieder so richtig rocken (zuletzt auf dem Stahlklang Festival 2006 gesehen). Dann wären da noch Xotox, PAL, Feindflug und Winterkälte zu erwähnen – duffte!

Als Freund der härteren elektronischen Gangart kann man sich zum Einrocken folgende Videos einiger meiner diesjährigen Festival-Favoriten schon mal reinziehen:

Xotox “Eisenkiller” live in London (hier wird noch selbst getrommelt!)

P.A.L “Das Gelöbnis” live in Prag 2002 (mal sehen, ob in Köln noch mehr als nur getrommelt wird)

Spetsnaz “Darkling” live in Leipzig (von der Out Of Line Festival 2004 DVD)

Sonar “Tone Loc” live in Bradford (mäßige Qualität, dennoch der Wahnsinn!)

Front 242 “Happiness” live in Düsseldorf 1998 (japp, ich weiß: immer der eine Song, aber der ist einfach genial)

Einen Kommentar schreiben